Nächstes OAT: 10.01.2023

4. Termin: Di., 10.01.2023, 19:00 Uhr
Alte Mensa, Kulturzentrum 4lthangrund (Augassse 2-6, 1090 Wien)

Am nächsten Dienstag, 10.01. findet das nächste Offene Antifa Treffen statt! Ab 19:30 Uhr beginnen wir mit unserem Plenum.

Wenn du zum ersten mal zum Offenen Antifa Treffen Wien kommst, dann sei am besten schon um 19 Uhr da. Dann haben wir Zeit dir kurz Infos zum Rahmen unseres Treffens zu geben und dich auf den aktuellen Stand zu bringen, was gerade im OAT passiert.

Schaut euch bis dahin wieder in eurer Umgebung um und sammelt wo ihr rechte Sticker, Graffiti oder andere rechtsextreme Aktivitäten wahrgenommen habt. Wie bei jedem OAT, werden wir das auch nächstes Mal wieder sammeln und dokumentieren.

Kommt, wenn möglich geimpft und PCR-getestet!

Wir freuen uns auf neue Gesichter und darauf, euch alle wieder zu sehen.

OAT: 13.12.2022

3. Termin: Di., 13.12.2022, 19:00 Uhr
Alte Mensa, Kulturzentrum 4lthangrund (Augassse 2-6, 1090 Wien)

Am nächsten Dienstag, 13.12. ist nicht nur der weltweite Tag gegen die Polizei sondern auch das nächste Offene Antifa Treffen! Ab 19:30 Uhr beginnen wir mit unserem Plenum. Passend zum Datum gibt es auch einen kurzen Teil zu antifaschistischer Kritik an der Polizei.

Wenn du zum ersten mal zum Offenen Antifa Treffen Wien kommst, dann sei am besten schon um 19 Uhr da. Dann haben wir Zeit dir kurz Infos zum Rahmen unseres Treffens zu geben und dich auf den aktuellen Stand zu bringen, was gerade im OAT passiert.

Kommt, wenn möglich geimpft und PCR-getestet!

Wir freuen uns auf neue Gesichter und darauf, euch alle wieder zu sehen.

#ACAB

OAT (Flex) – Workshop mit den Vienna Street Medics: 10.12.2022

Zusätzlich zum OAT Fixtermin (immer am 2. Dienstag im Monat) gibt’s auch diesen Monat einen zweiten FLEXiblen Termin. Das nächste OAT Flex findet am Samstag, 10.12. in der Alten Mensa, Kulturzentrum 4lthangrund, statt.

Zusammen mit den Vienna Street Medics wollen wir herausfinden warum es Demosanis überhaupt gibt, was diese machen und warum die Erste-Hilfe-Infrastruktur in aktivistischen Kontexten besonders wichtig ist.
Wir setzten uns auch mit chemischen Kampfstoffen auseinander, wie z.B. Pfefferspray. Wie können sie eingesetzt werden? Welche Schutzmaßnahmen gibt es? Wie kann ich Betroffenen helfen und wie funktioniert richtiges Augen Spülen? Diese Fragen und noch ein paar mehr wollen wir theoretisch sowie praktisch beantworten.

Besucht doch schonmal die Website der Vienna Street Medics für mehr Infos: https://streetmedics.blackblogs.org/

3. Flex Termin – Workshop mit den Vienna Street Medics: Sa., 10.12.2022, 13:00 Uhr – ca. 17:00
Alte Mensa, Kulturzentrum 4lthangrund (Augassse 2-6, 1090 Wien)

Kommt, wenn möglich geimpft und PCR-getestet!
Wir freuen uns auf euch!

OAT (Flex) – Demotraining: 27.11.2022

Zusätzlich zum OAT Fixtermin (immer am 2. Dienstag im Monat) gibt’s auch diesen Monat einen zweiten FLEXiblen Termin. Das nächste OAT Flex findet am Sonntag, 27.11. im VTID Saal im EKH statt.

Warum sind Personen auf Demos oft alle ganz schwarz angezogen? Was ist ist die Rechtshilfenummer und was mach ich damit? Was ist der Unterschied zwischen einer Kundgebung, Demo, Sponti und Blockade? Was sind Bezugsgruppen? Wie funktionieren Reihen im Block & soll ich das Handy wirklich daheim lassen?
Diese und mehr Fragen werden wir beim Demotraining am 27.11. praktisch sowie theoretisch beantworten.

2. Flex Termin – Demotraining: So., 27.11.2022, 14:00 Uhr – ca. 18:00
VTID Saal im EKH (Wielanggasse 2-4 – rote Tür, 1100 Wien)

Kommt, wenn möglich geimpft und PCR-getestet!
Wir freuen uns auf euch!

OAT: 08.11.2022

2. Termin: Di., 08.11.2022, 19:00 Uhr
Alte Mensa, Kulturzentrum 4lthangrund (Augassse 2-6, 1090 Wien)

Endlich ist es wieder soweit und wir veranstalten das zweite Offene Antifa Treffen. Dieses Mal wollen wir bereits an die letzten Termine anknüpfen und werden die letzten Treffpunkte wie zB beim Marsch fürn Arsch und gemeinsame Aktionen wie das Soli-Beisl nachbesprechen. Es wird aber auch wieder einen kurzen Input und viel Raum dafür geben gemeinsam aktiv zu werden und kommende Aktionen zu planen. Auch wenn ihr das letzte Mal noch nicht da sein konntet, oder Freund*innen von euch mitbringen wollt, ist es jederzeit möglich mit einzusteigen.

Wir freuen uns auf neue Gesichter und darauf, euch alle wieder zu sehen.

OAT (Flex): 21.10.2022

Zusätzlich zum OAT Fixtermin (immer am 2. Dienstag im Monat) wird es manchmal auch einen zweiten FLEXiblen Termin geben. Der erste OAT Flex Termin findet diesen Freitag um 19:00 in der Alten Mensa, Kulturzentrum 4lthangrund, statt.

Wir starten am Freitag mit einem kurzen Input zu Repression und Rechtshilfe. Danach findet ein Soli-Beisl statt, die Einnahmen gehen an Repressionsbetroffene von den Gegenprotesten zum “Marsch für die Familie” im Juni 2022.

1. Flex Termin: Fr., 21.10.2022, 19:00 Uhr
Alte Mensa, Kulturzentrum 4lthangrund (Augassse 2-6, 1090 Wien)

Für Infos zum barrierearmen Zugang melde dich bitte im Voraus bei uns!

OAT: 11.10.2022

Endlich wieder OAT! Egal ob du neu in Wien bist, schon organisiert bist oder dich erst seit kurzem antifaschistisch organisieren willst, das OAT ist ein Ort, an dem wir uns weiterbilden, Erfahrungen sammeln und ausstauschen können. Wir sind ein Anlaufpunkt für alle antifaschistischen, feministischen, antirassistischen Personen, die sich fernab von Parteijugenden und NGOs organisieren möchten. Gemeinsam wollen wir eine antifaschistische Praxis entwickeln und gegen rechte Umtriebe aktiv werden.

1. Termin: Di., 11.10.2022, 19:00 Uhr
Alte Mensa, Kulturzentrum 4lthangrund (Augassse 2-6, 1090 Wien)

Für Infos zum barrierearmen Zugang melde dich bitte im Voraus bei uns!

Organize!

Ab Oktober 2022 finden endlich wieder regelmäßig Offene Antifa Treffen (OAT) in Wien statt. Jeden zweiten Dienstag im Monat treffen wir uns in der Alten Mensa des Kulturzentrums 4lthangrund und werden gemeinsam antifaschistisch aktiv – egal, ob du schon jahrelang organisiert warst oder ganz neu in der Stadt bist, schau gerne vorbei!
Wenn du mehr zum OAT erfahren willst, klick hier.

Foto: @christopher.glanzl

OAT goes Pöbelei – Keine Burschis an der Uni oder sonst wo! 🚩

📣 Bevor am Donnerstag das nächste “reguläre” OAT stattfindet, wollen wir euch am Mittwoch, den 26.01. dazu einladen, ab 12:00 Uhr mit zur Uni-Rampe zum Info-Stand gegen die – von der Uni tolerierten und geschützten – wöchentlichen Burschenschafter-Aufmärsche zu kommen

➡️ Deutschnationale Burschenschaften stehen für NS-Verherrlichung & Holocaustleugnung und erfüllen in Österreich eine wichtige Scharnierfunktion zwischen außerparlamentarischem Neonazismus und dem Rechtsextremusmus der FPÖ. Lassen wir die Burschis also nicht ungestört aufmarschieren.

🦊 Wenn ihr euch im Vorfeld mit uns treffen wollt um gemeinsam hin zu gehen dann meldet euch per Mail unter: oat-wien[ät]riseup.net

➡️ Wer keine Zeit hat, kann eine (unwirksam seiende) Petition unterschreiben und/oder sie an Friends und Family weiterleiten:

https://mein.aufstehn.at/petitions/stoppt-die-wochentlichen-burschenschafter-aufmarsche-an-der-uni-wien

27.01. – OAT goes Budenbummel

Am 27. Jänner findet am Tag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau ein Budenbummel statt. Anstatt eines gesonderten OAT-Termins rufen wir deshalb ebenso dazu auf am Donnerstag gegen Völkische Verbindungen und ihren Antifeminismus, Antisemitismus und Rassismus auf die Straße zu gehen: 18.30 Uhr, Uni Rampe, Universitätsstraße 1

 

Wenn es Menschen gibt die Interesse daran haben gemeinsam zum Budenbummel zu gehen, dann schreibt uns dafür eine Mail an oat-wien[ät]riseup.net.

 

Wir haben ebenso einen kurzen Aufruf geschrieben warum wir es notwendig finden am Tag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau gegen Antisemitismus, Antifeminismus und Völkische Verbindungen auf die Straße zu gehen:

 

“Ob islamistischer Terror, antisemitische Massendemonstrationen oder Vernichtungsfantasien gegenüber Israel – jüdisches Leben unterliegt in Österreich auch nach Auschwitz ständiger Bedrohung. In dieser Hinsicht sind auch deutschnationale Burschenschaften und ihre völkische und antifeministische Ideologie keine zufälligen Randerscheinungen, sondern Ausdruck des antisemitischen Konsens der Gesellschaft. Es sind die Kader der völkischen Verbindungen, aus denen weite Teile des größten rechtsextremen Einzelfalls Österreichs, der FPÖ, rekrutiert werden. Ob am 27.01. oder jedem anderen Tag: Kampf dem Antisemitismus, für die befreite Gesellschaft!”

 

Weitere Informationen zum Budenbummel findet ihr unter: https://radikale-linke.at/…/voelkische-verbindungen…/